+49 (0)5251 / 3903215 | info@eurumed.de

Wir sind der erste Anbieter von Natriumhydrogencarbonat-Lösung 8,4% im Infusionsbeutel.

Eine alkalische Lösung wie Natriumhydrogencarbonat in Standard-PVC-Beutel oder Kunststoffflaschen zu füllen und zu lagern ist nicht möglich. Eine Folie, welche widerstandsfähig gegenüber Konzentrationen >ph 7 ist, mit speziellem “Overpouching” ist hierzu nötig. Dieses „Overpouching“ garantiert belegt mit Stabilitätsdaten, Wirkstoffkonzentration und Arzneisicherheit und schließt eine Wechselwirkung zwischen Inhalt und Wandmaterial aus.

400 ml Isotonische Natriumchlorid-Lösung 0,9% Eu-Ru Med

120 ml Natriumhydrogencarbonat-Lösung 8,4% Eu-Ru Med

Zusammensetzung:
1000 ml enthalten 9,0 g Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke

Anwendungsgebiet:
Trägerlösung für Arzneimittel, kurzfristiger intravasaler Volumenersatz

Gegenanzeigen:
Hypernatriämie, Hyperhydratation
Zusammensetzung:
1000 ml enthalten 84,0 g Natriumhydrogencarbonat, Wasser für Injektionszwecke

Anwendungsgebiet:
Korrektur metabolischer Acidosen

Gegenanzeigen:
Alkalosen, Hypokaliämie
  • Optimierung der hygienischen und sicherheitstechnischen Aspekte durch die aufeinander abgestimmte Applikationstechnik
  • Verbindung und Handhabung steril, da “geschlossener Kreislauf”
  • Weniger Kontaminierungsgefahr
  • Infusionsbeutel-Folie mit Stabilitätsdaten belegt und zugelassen gegenüber Konzentrationen >ph 7 und alkalischen Substanzen (NaHCO3 -Lösung 8,4%)
  • Vereinfachung einer Mixprozedur ohne Überleitungs-„Gerät“ und/oder Spritze unterstützen Sie in der Umsetzung Ihrer Hygienerichtlinien
  • Zeiteinsparung (beim Therapeuten sowie beim Personal)
  • Durchstichstopfen im großen Beutel:
    Isotone Natriumchlorid-Lösung zur Beigabe von Lokalanästhetika (z.B. Procain, konservierungsfrei zur Herstellung einer Procain-Basen-Infusion) sowie möglicher zusätzlicher Vitalstoffe
  • weniger Gewicht
  • keine Bruchgefahr von Glasflaschen
  • Weniger Entsorgungsvolumen

Für die Bestellung genügt die Angabe Eu-Ru Bibag oder Infusionsbeutel-Set

Auf einem Rezept müssen/sollten die zwei Fertigarzneimittel genannt werden [erspart mögliche Rückfragen der Privatkrankenkassen]

400ml Isotonische Natriumchlorid-Lösung 0,9% Eu-Ru Med
+ 120ml Natriumhydrogencarbonat-Lösung 8,4% Eu-Ru Med

Eu-Ru Med